Logopädie

Die Praxis für Sprach- und Entwicklungstherapie (Dr. Heiko Rodenwaldt) aus Bad Kreuznach bietet für die Schülerinnen und Schüler der Don-Bosco-Schule die Durchführung von Sprachtherapie (Logopädie) an.

Der pädagogisch-therapeutische Ansatz zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf im Bereich von Sprache, Sprechen, Artikulation und Kommunikation gründet sich auf die Arbeiten des Pädagogen J.H. Pestalozzi ("Mit Herz, Hirn und Hand") sowie des Religionsphilosophen M. Buber ("Das dialogische Prinzip").
"Das Kind wird am Du zum Ich" ist eine der Kernaussagen dieser Theorie und soll verdeutlichen, dass das Kind bzw. der Jugendliche innerhalb seiner Entwicklung einen Partner benötigt, der ihm innerhalb eines dialogischen Miteinanders hilft, seine Fähig- und Fertigkeiten im gemeinsamen Handeln zu erkennen und zu entwickeln.

An mehreren Tagen in der Woche sind die Therapeutinnen Frau Daniela Niemeyer und Frau Franziska Barth in der Schule und stehen während dieser Zeit den Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrern für Gespräche zur Verfügung.

Die einzelnen Therapien werden individuell auf die Schülerinnen und Schüler geplant und abgestimmt. Inhalte der Förderung sind u.a. Erweiterung des Wortschatzes, Artikulations- und sprechmotorische Übungen, Erlernen von grammatikalischen Strukturen und Übungen zum Satzbau. Die sprachtherapeutischen/ logopädischen Maßnahmen, die vor allem die sprachlichen Möglichkeiten ausbauen und die kommunikative Kompetenz verbessern sollen, werden z.B. in Regel- und Rollenspielen, aber auch in Form von Arbeits- und Übungsblättern durchgeführt.