Im Siebdruck mit Farben spielen

Zehn Tage lang hat die Klasse O 2 intensiv im Siebdruck gearbeitet. Unter der Leitung von Lydia Oermann, Künstlerin aus Trier (www.lydia-oermann.de), wurde die Technik auf vielfältige Weise umgesetzt. Durch das Experimentieren mit Farben und Vorlagen sind kreative Kunstwerke auf unterschiedlichen Untergründen (Papier, Leinwand, Stoff) entstanden. Ganz wesentlich war die Freude am Tun und das fantasievolle Umsetzen von eigenen Ideen. Gleichzeitig wurde der sachgerechte Umgang mit feinmaschigen Sieben, Gummirakel sowie Farben eingeübt. Beim Bedrucken von weißen T-Shirts konnten schließlich ganz individuelle Motive entstehen, die den Jugendlichen etwas bedeuten: Lokomotive, Werbelogos oder eine Katze. Es hat viel Spaß gemacht.

Im Rahmen einer Ausstellung präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre farbenfrohen Kunstwerke in der Eingangshalle der Schule. Zu sehen waren dabei die Ergebnisse unterschiedlicher Verfahren: so genannte Farbstudien, Fantasiestreifen, Experimente mit selbst gemischten Farben sowie der Druck mit Einsatz von selbst entworfenen Schablonen.

Die Aktion fand im Rahmen des rheinland-pfälzischen Landesprojekts „Jedem Kind seine Kunst“ statt,  bei dem die kulturelle Förderung von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt steht. Die Kosten für die Materialien konnten dankenswerterweise durch eine Spende des Weingut Crusius aus Traisen getragen werden können.

 

Text: A. Vo. / Fotos: Klassenteam

Nach oben